5179
Dreirad Cyclo Skiff, Schweiz/Nyon, 1950er




Beschreibung

"Mittels zwei langen Handgriffen musste das Kind Ruderbewegungen machen, damit über einen Kettenantrieb, der auf die Hinterachse übertragen wurde, das Dreirad fährt. Gelenkt wurde mit den Beinchen am Vorderrad, eine sogenannte Direktlenkung. Der Nachteil dieses Wippenantriebs war, hielt das Kind mit dem Gefährt am Totpunkt an, so musste es dem Holländer einen Schubs geben, damit der Wippenantrieb wieder funktionierte. Sogar Ärzte empfahlen dieses pädagogisch sinnvolle Spielzeug, denn es förderte ebenfalls das Gleichgewicht und die Feinmotorik eines Kindes" (https://www.aebicollection.ch/kinderabteilung/cycle-skiff/),
funktioniert einwandfrei!
90 x 68 x 41 cm


bisherige Gebote