33
Eduard Gaudenzi (1881 - 1968), St. Moritz, nach 1950




Beschreibung

Pastell/Aquarell, im oberen Drittel etwas Wasserflecken, gerahmt nach einer historischen Aufnahme vor 1890, altgerahmt.
43.5 x 62.5 cm

Provenienz: Altbesitz Engadin

Eduard Gaudenzi (1881, Silvaplana - 1968 Silvaplana) verbrachte seine Schulzeit in Silvaplana und Chur. 1904 eröffnete er in Silvaplana eine Weinhandlung. 1931 begann er sich als Autodidakt der Malerei zu widmen. Er malte meistens in der Nacht, daheim auf dem Stubentisch. Daneben verfasste er Lokalchroniken und Hisotrisches über sein Dorf und war Fischer und Jäger.
Seine Werke, die Guadnezi oft in von Alkohol berauschtem Zustand schuf, vermitteln eine mystisch-visionär gesteigerte und traumhaft wiedergegebene innere Stimmung, die durch die symbolhafte Erfassung der Natur angeregt wird. ((Kulturkommission des Verkehrsvereins Oberengadin, Das Oberengadin in der Malerei, 1985)


bisherige Gebote