92
Gotischer Wangentisch, Engadin, um 1550



Beschreibung

Arvenholz, der Bock aus zwei T-förmigen Wangen mit Quertraversen und verbunden mit einem Steg, der Tischkasten mit Sichtzinken gefertigt, ringsum mit gotischer Flachschnitzerei verziert, der Grund der Schnitzerei mit Resten einer Russschwärzung, der Boden vorstehend mit kräftiger Fase, die aufklappbare Platte mit seitlich zwei Gratleisten in Lärchenholz, zwei eiserne Langbänder verbinden Kasten und Platte, innen ein beilförmiges, offenes Schloss und Schlossanker, auf der Höhe des Schlosses ein Flick, möglicherweise ist das Schloss ausgewechselt, der ganze Tisch trägt eine kräftige Patina, kompakter gotischer Wangentisch mit sehr schönen Proportionen.
100x79x73 cm

Literatur: Bettina Campell; Die Engadiner Stube, Ettlin/Suter-Faustinelli; Das Mobiliar im Engadiner Haus


bisherige Gebote