21
Stabelle, Graubünden, 18. Jh.

In Nussbaumholz, rechteckiger Sitz mit vorne abgeschrägten Ecken und dreiseitig profilierter Kante, die Füsse schräggestellt und direkt durch die beiden Gratleisten im Sitz verkeilt, die Rückenlehne geschweift ausgesägt und mehrfach durchbrochen - in der Mitte herzförmig, in Halbrelief-Schnitzerei dargestellt sind florale Ornamente sowie über und unter dem durchbrochenen Herzen jeweils ein Mascaron (Fratzenkopf), herrschaftliche Stabelle mit guter Patina.

Sitzhöhe: 46 cm

CHF 1'680.–

Für eine Vergrösserung mit der Maus über das Bild fahren oder klicken für Vollbild