152
Curdin Niggli (*1961), dekorative Schale aus grob gehämmertem Stahl

Die Schale wird von drei Steinbockfragmenten getragen. Die Steinböcke sind in der Manier vom Eisenschnitt hergestellt. Beim Eisenschnitt wird das Metall vom vollen Eisenblock weggeschnitten. Die Arbeitsweise ist ähnlich wie bei einem Holz- oder Steinbildhauer, nur eben in Metall, Punze auf der Unterseite, Meistermarke und Datierung.

Gewicht: 9450 gr

Diagonallänge: 41 cm

Verkauft für CHF 5'000 (exkl. Aufgeld)

Für eine Vergrösserung mit der Maus über das Bild fahren oder klicken für Vollbild