70
Vorlade-/Schuldtafel, Graubünden/Engadin, 18. Jh.

Fichte und Schieferstein, rechteckiger auf Gehrung geschnittener Rahmen mit in Hartholz eingelegten Filets, der Rahmen oben mit kleinem, profiliertem Sims abgeschlossen, das Türchen rechts gebandet, die hintere Tafel leicht beschädigt, sehr schöne dunkle Patina, insgesamt nicht restauriert und in sehr gutem Zustand.

Die Vorladetafel zählt zu den äusserst seltenen Kostbarkeiten in der Engadiner Stube: auf der Vorderseite wurden die „offenen Geheimnisse“ aufgeschrieben und auf der Rückseite des Türchens oder innen die Schulden notiert, zur Gedächtnisstütze des Hausherrn.

32.5 x 23 cm

Literatur: Bettina Campell, Die Engadinerstube

Verkauft für CHF 3'400 (exkl. Aufgeld)

Für eine Vergrösserung mit der Maus über das Bild fahren oder klicken für Vollbild