1033
Glaskaraffe , Domat-Ems, um 1840

Klarglas mit Email Malerei, zylindrischer Gefässkörper mit gestreckter, leicht konischer Schulter, der Hals mit ausladender Lippe, in den Farben Weiss, Rotbraun, Hellblau, Gelb, Grün und Schwarz bemalt, sie zeigt die 3 Wappenschilde Bündens: Ober-, Gotteshaus- und Zehngerichtebund mit überhöhter Krone, äusserst selten.
18 cm

Die Technik der Emailmalerei steht hier in der Tradition der luzernischen und Schwarzwälder Glashütten. Die Initianten des Unternehmens in Domat-Ems, das 1839 eröffnet und 1877 wieder geschlossen wurde, waren „Peter Sigwart von Flühli, Kt. Luzern, Eugeni Baumgartner von dito, Niklaus Sigwart von Aeuli“ (St. Blasien im Schwarzwald) und andere. (Rätisches Museum)

Literatur: Das Rätische Museum, Ein Spiegel von Bündens Kultur und Geschichte, Seite 346.

Verkauft für CHF 1'200 (exkl. Aufgeld)

Für eine Vergrösserung mit der Maus über das Bild fahren oder klicken für Vollbild